„Promovierendenerfassung – Leitfaden für einen einheitlichen Datensatz“

An vielen Universitäten in Deutschland war bislang die Zahl der Promovierenden nicht bekannt, so dass valide Aussagen über das Promotionsgeschehen, beispielsweise zur fachspezifischen durchschnittlichen Dauer oder zum Abbruch von Promotionen, nicht möglich gewesen sind. Das erschwert zum einen dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Orientierung in der deutschen Wissenschaftslandschaft, zum anderen haben den Hochschulen und Fördereinrichtungen wichtige Informationen gefehlt, die eine Grundlage für strategische Entscheidungen und Beratungsangebote darstellen können.

In Anbetracht dieses bestehenden Mangels an Informationen beschäftigte sich in den Jahren 2013 bis 2015 eine Arbeitsgruppe des Universitätsverbandes zur Qualifizierung des Wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland (UniWiND) e. V. mit dem Thema Promovierendenerfassung. Die Arbeitsgruppe sollte ermitteln, wie die Daten der Promovierenden an allen Universitäten in Deutschland einheitlich erfasst werden können und Empfehlungen für die Universitäten ausarbeiten. Ergebnis war ein Vorschlag für einen einheitlichen Datensatz, in dem beschrieben wird, welche Daten in welcher Art und Weise und mit welchem Ziel durch wen erfasst werden sollten. Im Jahr 2016 fand eine Novellierung des Hochschulstatistikgesetzes statt, welche der Erhebung von Promovierendendaten eine rechtliche Grundlage gab.

Basierend auf dem Vorschlag der UniWiND-Arbeitsgruppe und den Rückmeldungen der Universitäten wurde 2016 der Band „Promovierendenerfassung – Leitfaden für einen einheitlichen Datensatz“ im Rahmen der UniWiND-Publikationsreihe erstellt.

Dieser Leitfaden liefert  den Hochschulen eine Orientierungshilfe bei der die Implementierung von Systemen zur Promovierendenerfassung. Neben detaillierten Informationen darüber, welche Merkmale der Promovierenden in welcher Form an den Hochschulen erfasst werden sollten, enthält er auch einen Abgleich mit den Vorgaben des Kerndatensatzes Forschung und des Hochschulstatistikgesetzes.

Unter folgendem Link steht der Leitfaden als Download zur Verfügung:
UniWiND-Publikation Band 7: Promovierendenerfassung – Leitfaden für einen einheitlichen Datensatz (PDF)
Die vorgeschlagenen Merkmale finden Sie zusammengefasst in dieser Tabelle (Stand: 26. Oktober 2016).

Die UniWiND-Publikation „Promovierendenerfassung – Leitfaden für einen einheitlichen Datensatz“ empfiehlt dringend die Verwendung von bereits vorhandenen Klassifikationen zur strukturierten Erhebung von Merkmalen. In der Publikation sind daher im zweiten Kapitel Verweise auf vorhandene Klassifikationen und Erfassungsstandards eingefügt. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die zur Verwendung empfohlenen Klassifikationen und Erfassungsstandards.

Die statistischen Landesämter stellen die DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse zur Verfügung. Die Definitionenkataloge, welche der Erläuterung der Erhebung der einzelnen Merkmale dienen, werden ebenfalls durch die statistischen Landesämter bereitgestellt.

Eine wichtige Quelle ist die Erhebungsdatenbank des Statistischen Bundesamtes (DESTATIS). Dort finden Sie die jeweils aktuellste Fassung verschiedener Vereinbarungen und Beschreibungen sowie Links zu weiterführenden Informationen, wie z. B. zum Erhebungsportal (im Auswahlfeld Statistik „Promovierende“ wählen). Erhebungsdatenbank und -portal enthalten unter anderem folgende Inhalte:

  • Erhebungsbeschreibung
  • Liefervereinbarung
  • Datensatzbeschreibung
  • Fachinformationen: PL-Spezifikation
  • Rechtsgrundlagen
  • CORE-Webanwendung
  • Qualitätsbericht
  • Bundeseinheitliches Schlüsselverzeichnis und Definitionen
  • Landesspezifische Informationen

 

 

Hochschulen

  • DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse für die Studenten- und Prüfungsstatistik, Promovierendenstatistik – Schlüssel 2

 

Hochschularten

 

Organisationseinheiten

 

Studienfächer, Studienbereiche und Fächergruppen

  • DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse für die Studenten- und Prüfungsstatistik, Promovierendenstatistik – Schlüssel 4

 

Abschlussprüfungen

  • DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse für die Studenten- und Prüfungsstatistik, Promovierendenstatistik – Schlüssel 5

 

Länder und Gebiete (Staatsangehörigkeit)

  • DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse für die Studenten- und Prüfungsstatistik, Promovierendenstatistik – Schlüssel 6
  • DESTATIS-Gebietsklassifikation
  • ISO-3166

 

Hochschulzugangsberechtigung

  • DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse für die Studenten- und Prüfungsstatistik, Promovierendenstatistik – Schlüssel 8

 

Auslandsaufenthalte

  • DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse für die Studenten- und Prüfungsstatistik, Promovierendenstatistik – Schlüssel 10

 

Gesamtnote der abgelegten Abschlussprüfung

  • DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse für die Studenten- und Prüfungsstatistik, Promovierendenstatistik – Schlüssel 11

 

Kennziffern für Studiengang/-gänge im unmittelbar vorhergehenden Semester

  • DESTATIS-Schlüsselverzeichnisse für die Studenten- und Prüfungsstatistik, Promovierendenstatistik – Schlüssel 12.9