UniWiND-Symposium 2015

Beim UniWiND-Symposium 2015 am 18. November 2015 im Bundesministerium für Bildung und Forschung stand der Austausch zwischen Politik, Hochschulleitungen, der Wissenschaftsforschung und den mit der Promovierendenerfassung befassten Hochschulmitarbeitern im Vordergrund. Rund 140 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit mehr über die Perspektiven der Politik von Bund und Ländern, der Hochschulleitungen und der Hochschulforschung zum Thema „Wissenschaftlicher Nachwuchs – unbekannt! (2015)“ Datengewinnung als Grundlage für die Qualitätssicherung in der Promotions- und Postdocphase zu erfahren. Nach Informationen zu den geplanten Änderungen des Hochschulstatistik-gesetzes sowie einem Überblick zum derzeitigen Stand der Promovierendenerfassung an deutschen Universitäten rundete die Podiumsdiskussion mit dem Titel „Transparente Daten über den wissenschaftlichen Nachwuchs – Fluch oder Segen?“ das Programm des Symposiums ab. Das Programm des Symposiums (PDF) steht zum Download bereit. Die Präsentationen des Symposiums sind auf Anfrage bei unikon@uniwind.org erhältlich.

Organisationspartner vor Ort war die Humboldt Graduate School der Humboldt-Universität zu Berlin.