Viertes UniKoN-Werkstattgespräch

Mit der Novelle des Hochschulstatistikgesetzes sind nunmehr alle deutschen Hochschulen verpflichtet, ab dem Berichtsjahr 2017 auch Daten zu laufenden Promotionen an die statistischen Landesämter zu melden. Die Meldungen an die statistischen Landesämter für den ersten Stichtag 1. Dezember 2017 stellte viele Einrichtungen vor Herausforderungen, da eine vollständige Erfassung oder Registrierung von Promovierenden bisher nicht erfolgte und Erfassungssysteme angepasst oder neu eingeführt werden mussten.

Um den Austausch zu Herausforderungen und Chancen der Promovierendenerfassung zwischen den Hochschulen fortzuführen und lebendig zu erhalten, lud die UniWiND-Koordinierungsstelle Nachwuchsinformationen auch in diesem Jahr herzlich zu einem Werkstattgespräch ein.

Das viertel UniKoN-Werkstattgespräch fand am 7. am 8. Juni 2018 im Tagungszentrum Ka Eins in Frankfurt am Main statt.

Am ersten Tag gab es Beiträge des Statistischen Bundesamtes und zu aktuellen Aktivitäten und Ergebnissen der UniWiND-Koordinierungsstelle Nachwuchsinformationen. Zudem wurde in einem Themen-Café die Frage der Datennutzung angesprochen. Am zweiten Tag hörten die Teilnehmerinnen udn Teilnehmer mehrere Werkstattberichte zu aktuellen Fragen der Promovierendenerfassung, einen Vortrag über die „National Academics Panel Study (Nacaps)“ des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung sowie Vorstellungen von Softwarelösungen zur Promovierendenerfassung.

Das Programm finden Sie hier.

In Kürze finden Sie hier ausführliche Informationen und Präsentationen zum UniKoN-Werkstattgespräch 2018.