Daten nutzbar machen: Benchmarking und Controlling an Hochschulenim Bereich Promovierenden- und Promoviertendaten

Mit der Novellierung des Hochschulstatistikgesetzes verbessert sich zunehmend die Datenlage rund um den wissenschaftlichen Nachwuchs an deutschen Hochschulen. Beispielsweise melden die Hochschulen seit 2017 jährlich Daten zu den Promovierenden an die statistischen Landesämter. Dieser ressourcenintensive Prozess verstetigt sich dabei zunehmend und die Qualität der Datensätze nimmt zu. Für die eigene Arbeit und Kommunikation werden die Daten jedoch bisher wenig verwendet. Daher stellt sich für viele Hochschulen die Frage, wie diese und weitere Daten – intern wie auch extern – nutzbar gemacht werden können. Die Fortbildung wird durchgeführt vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Die Fortbildung ist als Fortführung der im März 2021 durchgeführten Veranstaltung "Daten nutzbar machen: Benchmarking und Controlling an Hochschulen im Bereich wissenschaftlicher Nachwuchs" konzipiert und wird die Themen entsprechend vertiefen. Damit ist sie sowohl für Teilnehmende geeignet, die bereits an Teil 1 der Veranstaltung im März 2021 teilgenommen haben als auch für Teilnehmende, die neu im Thema sind.

Trainer:  Frank Dölle

Die Fortbildung findet mit zwei aufeinander aufbauenden Terminen am 9. März 2022 in Jena in Präsenz sowie am 6. April online statt.