Praxisbeispiele der Universität zu Köln sowie der Hamburg Research Academy erschienen!

Das erste Praxisbeispiel der Universität zu Köln beschreibt die kommunikativen Herausforderungen sowie die Kommunikationsstrategien zur Etablierung und Verankerung der Promovierendenerfassung. Das zweite Beispiel der Universität zu Köln beschreibt die Nacherfassung von Promovierendendaten an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und befasst sich u.a. mit so genannten „Checkpoints“ zur Datenprüfung.

Das Praxisbeispiel der Hamburg Research Academy ist unser erster Erfahrungsbericht zum Thema "Promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler". Das Beispiel gibt einen Überblick über Angebote für Promovierte und Postdocs und beantwortet Fragen wie „Wer zählt zur Gruppe der Postdocs?“ und „Wie erreicht die HRA Postdocs?“.

Ein weiteres Praxisbeispiel zum Thema Promovierendenerfassung ist in Kooperation zwischen Vertreter*innen des nordrhein-westfälischen Landesamtes für Statistik (IT.NRW), der Universität zu Köln sowie von UniKoN entstanden und erläutert die Herausforderungen, möglichen Vorgehensweisen zur Datenerhebung sowie der anschließenden statistischen Auswertung von Promovierendendaten.